poet 10

Gesprächsthema: Literatur und Ort

 

Literaturmagazin | 272 Seiten | ISBN 978-3-940691-25-5

poetenladen Verlag, Leipzig Frühjahr 2011

AutorInnen: Kurt Drawert, Levin Westermann, Ulrike A. Sandig,  Nico Bleutge, Sandra Trojan, Hans Thill, Peter Wawerzinek, Franziska Gerstenberg, Marie T. Martin, Isabelle Allendde, Björn Kuhligk, Peter Kurzeck, Margit Schreiner

Literaturmagazin

9,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Welche Rolle spielen Orte für das Schreiben – seien es gegenwärtige, vergangene oder stetig wechselnde? Manch­mal kommen die Orte sogar zum Autor, manchmal sucht er sie auf. Sechs Autorengespräche geben Auskunft. Auf 272 Seiten Gedichte und Geschichten und Gespräche mit Isabel Allende, Peter Kurzeck, Uljana Wolf, Margit Schreiner u.a. Und mit einer Aus­wahl neuer englischer Lyrik.

 

Isabel Allende: Der Ort bestimmt die Geschichte und auch das Verhalten der Figuren.

Björn Kuhligk: Ich möchte die Gedichte schlichtweg verorten. Peter Kurzeck: Die Orte verändern sich und man bleibt auch nicht derselbe Mensch.

Uljana Wolf: Vielleicht sollte man das Konzept Ort abschaffen. Margit Schreiner: Die Ortswahl vermittelt die Geschichte.

H. M. Naqvi: Orte werden individuell und kollektiv zur gleichen Zeit erfahren.

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.3 KB

poet 09

Gesprächsthema: Literatur und Politik

 

Literaturmagazin | poetenladen, Herbst 2010

272 Seiten, ISBN 978-3-940691-19-4

Literaturmagazin

9,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 Literatur und Poltik – aktueller könnte das Thema kaum sein, das poet nr. 9 behandelt. Autoren wie der diesjährige Büchner-Preiträger Reinhard Jirgl, aber auch Schriftsteller aus der jüngeren und mittleren Generation wie Kathrin Röggla oder Michael Wildenhain geben Auskunft.

Daneben natürlich junge Prosa und Lyrik mit vielen Entdeckungen. Einen spannenden dichterischen Einblick vermittelt die von Jürgen Nendza zusammengestellte Sammlung neuer niederländischer Lyrik.

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-9.pdf
Adobe Acrobat Dokument 438.7 KB

poet 08

poet nr. 8

Das Magazin des Poetenladens

poetenladen, Leipzig Frühjahr 2010

256 Seiten, ISBN 978-3-940691-16-3

Literaturmagazin

8,80 €

  • leider ausverkauft

Wie erleben Schriftsteller anderer Ländern die deutsche Sprache und Literatur? Gibt es den kosmopolitischen Autor oder wird angesichts einer alles nivellierenden Globalisierung das Regionale in der Literatur wichtiger?

Neben mehreren Interviews zum Thema bietet poet nr. 8 junge Lyrik und Prosa sowie ein Dossier neuer russischer Lyrik.

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 332.4 KB

poet 07

Das Magazin des Poetenladens

poetenladen, Leipzig Herbst 2009

232 Seiten, Klappenbroschur, fadengeheftet

ISBN 978-3-940691-12-5

Literaturmagazin

8,80 €

  • leider ausverkauft

Es gibt sie, die Au­to­ren, die so­wohl Ge­dich­te als auch Ro­ma­ne schrei­ben. Sechs die­ser Au­to­ren hat der po­et be­fragt. Dar­über hin­aus gibt es auf mehr als 230 Sei­ten Ge­dich­te und Ge­schich­ten – und ei­nen span­nen­den Blick in die ar­gen­ti­ni­sche Ly­rik­sze­ne.

Kath­rin Schmidt, die vier Ro­ma­ne schrieb, fühlt sich in der Ly­rik nach wie vor woh­ler, wie sie im In­ter­view die­ser Aus­ga­be be­kennt. Auch Ur­su­la Kre­chel be­gann als Ly­ri­ke­rin, ehe sie sich dem Ro­man zu­wand­te, doch ei­ne klas­si­sche Ro­man­cière, so die Au­to­rin, wer­de sie nicht.

No­ra Boss­ong, die nicht zu­erst als Ly­ri­ke­rin ange­sehen wer­den möch­te. Ent­sprechend miss­verstan­den fühlt sie sich, wenn die TAZ ti­telt: »Die Ly­ri­ke­rin No­ra Boss­ong hat ei­nen Ro­man ge­schrie­ben.«

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
leseprobe-poet7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 391.3 KB

poet 06

poet nr. 6 |  Literaturmagazin

poetenladen, Leipzig Frühjahr 2009

208 Seiten, Klappenbroschur, fadengeheftet

ISBN 978-3-940691-09-5

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Die Ausgabe Nummer 6 bietet auf über 200 Seiten Gedichte, Geschichten und Gespräche. Mit sechs namhaften Autoren der älteren Generation wurden Gespräche geführt – über die eigene Arbeit, aber auch über die junge Literatur und die Veränderungen der Literaturszene. Befragte Autoren u.a. Friederike Mayröcker, Dagmar Nick, Reiner Kunze, Giwi Margwelaschwili, Urs Widmer, Gerhard Zwerenz. Außerdem werden sechs amerikanische Lyriker vorgestellt.  

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.2 KB

poet 05

poet nr. 5 | Literaturmagazin

poetenladen, Leipzig Herbst 2008

192 Seiten | Klappenbroschur, fadengeheftet

ISBN 978-3-940691-05-7

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Die Nummer 5 bietet eine spannende Mischung neuer Lyrik: Norbert Hummelt und Martina Hefter sind vertretenen ebenso wie Andreas Altmann und Hendrik Jackson. Daniela Danz und Alexander Nitzberg, Tom Schulz und Andre Rudolph sind weitere viel genannte Namen, die für die junge Lyrik stehen. Ergänzt wird die deutschsprachige Lyrik durch Gedichte aus Italien.

In den Interviews geht es um die Frage nach den Chancen und Risiken verlegerischer Projekte. Im Gespräch sind Urs Engeler, Thorsten Ahrend (Wallstein), Jo Lendle (DuMont), Axel Dielmann und der junge Verlag luxbooks.

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
poet-5-innenteil.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.1 KB

poet 04

poet nr. 4 | Literaturmagazin

poetenladen, Leipzig Frühjahr 2008

176 Seiten | Klappenbroschur, fadengeheftet

ISBN 978-3-940691-00-2

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Zwei sehr verschiedene Autoren stehen am Anfang des Lyrik- und Prosateils. Der Gedichtteil wird vom US-amerikanischen Lyriker David Lerner eröffnet: Bis zu seinem Tod 1997 gehörte er den so genannten San Francisco Babarians an – einer Gruppe von Lyrikern und Spoken-Word-Dichtern. Ron Winkler hat ihn übersetzt. Lerner begeisterte so sehr, dass der poeten­laden eine Auswahl der Gedichte als Buch herausbrachte.

Am Anfang des Prosateils steht Kurt Drawert. Der poet bringt einen Ausschnitt seines hochgelobten Romans: Ich hielt meinen Schatten für einen andern und grüßte. Im Gespräch bekennt Drawert: »Ich schreibe eigentlich immer als Lyriker.«

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
leseprobe-poet-4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.4 KB

poet 03

poet nr. 3 / poet[mag] Heft 3
Das Magazin des Poetenladens
Leipzig Sommer / Herbst 2007
192 Seiten | ISBN 978-3-00-021141-6

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Keine Frage: Das Heft beginnt eindringlich wie kaum ein anderes: Friederike Mayröcker schickte ein Gedicht, das uns als Auftakt diente. Mit Jan Wagner, Christian Schloyer, Sylvia Geist, Björn Kuhligk und Monika Rinck folgen wichtige Autoren der jungen und mittleren Generation.

Debütierende Autoren und bekannte Literaten bestimmen den Prosateil: Mirko Bonné, Hans-Ulrich Treichel, Marcus Jensen und Martina Hefter sind mit Prosa vertreten. Im Gesprächsteil äußert sich Michael Braun zur Situation der Lyrik. Und Katrin Marie Merten hat pointierte Aussagen von Independent-Ver­legern ge­sam­melt: Was braucht ein Text, um gut zu sein?

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.0 KB

poet 02

poet nr. 2  /  poet[mag]  Heft 2

Literaturmagazin | 192 Seiten
poetenladen Leipzig Herbst 2006

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

poet nr. 2 bietet – neben der Prosa – einen umfangreichen Lyrikteil: Viele wichtige junge und jüngeren Autoren sind vertreten.

 

"Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis verrät es: Der Schwerpunkt liegt bei der Lyrik. Und das Jahr bewies, dass die lyrische Szene lebt. In der Lyrikedition 2000, bei KOOKbooks, bei Urs Engeler, bei Rimbaud oder in der neuen Edition Wörtersee – um nur einige Beispiele zu nennen – erschienen spannende Gedichtbände junger Lyriker. Ob die Lyrik neue Leserkreise erschließen kann oder sich auf ihre Qualität als Kunstform abseits seichter Eventkultur besinnt, diese Frage steht im Mittelpunkt zweier Gespräche in diesem Heft."

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.8 KB

poet 01

poet nr. 1 / poet[mag]  Heft 1 | Literaturmagazin 

poetenladen Leipzig, Frühjahr 2006

176 Seiten, Klappenbroschur, fadengeheftet 

AutorInnen u.a.: Elke Erb,  Gerhard Zwerenz,  Norbert Hummelt, Nadja Küchenmeister, Ulrike A. Sandig

Literaturmagazin

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

„Die schon legendäre erste Ausgabe – nach wie vor im Original lieferbar!“

 

Die erste Ausgabe erschien im Frühjahr 2006 – dank des im Jahr zuvor gegründeten poeten­laden-Portals gab es bereits ein funktionierendes Netzwerk, so dass der poet mit einer Reihe her­vor­ragen­der Texte starten konnte. Elke Erb macht den Auftakt, aber auch Autoren wie Uljana Wolf, Ulrike A. Sandig, Daniela Danz, Norbert Hummelt und Roman Graf sind dabei.

Nicht weniger klangvoll besetzt die Prosa mit Adolf Endler, Kathrin Röggla, Frank-Wolf Matthies und vielen Autoren, die sich inzwischen einen Namen in der jungen Literaturszene gemacht haben: etwa Amber Rusalka Reh, Johanna Straub oder Katharina Bendixen. Die schon legendäre Nummer 1 ist noch lieferbar!

Download
Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-poet1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.7 KB

Das Literaturmagazin poet / poetin erscheint halbjährlich (2005-2020) im poetenladen Verlag. Auf mehr als 200 Seiten gibt der poet Einblick in die junge Literaturszene. Schwerpunkt sind Prosa, Lyrik und Literaturgespräche sowie internationale Beiträge zur Dichtung. 

Für sein »beispielaftes Konzept zur Förderung der jungen Literatur« wurde das Magazin mit dem Calwer Hermann-Hesse-Preis ausgezeichnet. Der poet wurde gefördert durch den Deutschen Literaturfonds e.V. sowie durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Herausgegeben wird die im poetenladen Verlag erscheinende Zeitschrift von Andreas Heidtmann.  

Zur poet Website mit weiteren Infos zu den Heften